Das Modellprojekt

„Brückenbauer*innen Palliative Care“ in Köln

Der Anteil älterer und pflegebedürftiger Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Deutschland steigt.

40 % der 1 088 040 Einwohnerinnen und Einwohner in Köln haben eine Zuwanderungsgeschichte. In den 9 Stadtbezirken leben Menschen aus 183 Nationen. Rund die Hälfte aller Haushalte sind Einpersonenhaushalte. Derzeit sind in Köln 36 000 Menschen in Pflege; davon werden 80 % ambulant zu Hause versorgt.

Vor diesem Hintergrund wird auch die hospiz- und palliativpflegerische Beratung, Begleitung und Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen mit Zuwanderungsgeschichte an Bedeutung gewinnen.

Brückenbauerin*innen - Palliative Care

Aufgaben und Ziele

  • Das Modellprojekt „Brückenbauer*innen Palliative Care“ will pflegebedürftige Menschen mit Zuwanderungsgeschichte besser erreichen und informieren, um ihnen einen gleichberechtigten Zugang zur Pflege-, Hospiz- und Palliativversorgung zu ermöglichen.
  • Die Brückenbauer*innen begleiten Fachberater*innen bei Besuchen von Patienten und Patientinnen zu Hause, im Krankenhaus, im Pflegeheim oder im Hospiz, und unterstützen hier sprachlich und kultursensibel.
  • Sie wurden umfangreich zu allen wichtigen Themen rund um Pflege, Seniorenberatung, Präventive Hausbesuche, Palliative Care, Migration, Kommunikation und Sprachmittlung geschult.
  • Sie sprechen insgesamt 13 Sprachen (neben Deutsch): Albanisch, Arabisch, Aserbaidschanisch, Berberisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Katalanisch, Kurdisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.
  • Das Angebot der „Brückenbauer*innen Palliative Care“ ist für Patienten und Patientinnen kostenfrei. Die Brückenbauer*innen sind Mitarbeitende des Diakonischen Werkes Köln und Region gGmbH.

Team

Die Brückenbauer*innen sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr erreichbar:

Irana Hüseynova
Russisch, Aserbaidschanisch, Türkisch
0176 2277 1793
irana.huesynova@diakonie-koeln.de
Jamila Abariak
Arabisch, Berberisch, Spanisch, Französisch
0176 2277 1791
jamila.abariak@diakonie-koeln.de
Fatima Alkanach
Arabisch, Englisch
0176 2277 1812
fatima.alkanach@diakonie-koeln.de
Nurten Celiköz
Türkisch
0176 2277 1869
nurten.celikoez@diakonie-koeln.de
Daham Abdulghani
Kurdisch, Arabisch
0176 2277 1868
daham.abdulghani@diakonie-koeln.de
Etleva Zela
Albanisch, Italienisch, Spanisch
0176 2277 1860
etleva.zela@diakonie-koeln.de
Sohaila El Jarroudi Askali
Arabisch, Berberisch, Spanisch, Katalanisch
0176 2277 1863
sohaila.el-jarroudi-askali@diakonie-koeln.de
Amal Almakhfi
Arabisch, Englisch
0176 2277 1870
amal.almakhfi@diakonie-koeln.de
Claudia Lautner
Projektkoordination in Köln
0221 1603890
claudia.lautner@diakonie-koeln.de

Kontakt

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:
dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@brueckenbauerinnen.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.